16. Jänner 2014: Lawinenkolloquium
Das Team von Lawinenkolloquium lädt erneut zum Vortragsabend: Ausgangssituation diesmal könnte ein Lawinenunfall mit Todesfolge sein. Die Referenten wollen verschiedene Stadien aufzeigen, die wir als Betroffene - ob Opfer oder Helfer - durchlaufen ...

Vortragende und Themen

Dr. Hans Kirschner: In der Krise und Intervention Krise

Was passiert mit mir? Trauma, Akute Belastungsreaktion, Posttraumatische Belastungsstörung. Die Tätigkeit des Kriseninterventionsteams, Möglichkeiten und Grenzen.

KontrInsp Oliver Anzböck: Die Sachverhalte ermitteln

Ablauf eines Ermittlungsverfahrens durch die Alpinpolizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft. Unfallverursacher, Zeuge, Unbeteiligte...  Aber auch: Unfallmeldung, Notruf und Hilfeleistungspflicht. 

Mag. Franz Deisenberger: Die Rolle und Arbeit des Sachverständigen

Der "Alpinsachverständige" beim Lawinenunfall - Möglichkeiten und Grenzen. Befund und Gutachten - Was darf der Sachverständige und was nicht?

Dr. Dagmar Unterberger: Recht und Verantwortung

Ablauf eines Gerichtsverfahrens, Unterschied Strafrecht und Zivilrecht, Eigenverantwortung, Schuld, Führer aus Gefälligkeit ... Das Lawinenkolloquium versteht sich als Netzwerk zu Prävention und Intervention bei Lawinenereignissen. Es findet jährlich als Vortragsveranstaltung sowie mit Praxistagen in Salzburg statt.



zurück »
Gewinnspiel
Gewinnspiel

mehr


mehr


mehr


mehr