Regeln für Skitourengeher


Um ein möglichst konfliktfreies Nebeneinander von Abfahrern und Aufsteigern zu ermöglichen, wurde in Zusammenarbeit zwischen Naturfreunden Österreich und dem Österreichischen Alpenverein sowie in Abstimmung mit dem Fachverband der Seilbahnen, mit dem Österreichischen Ski-Verband und dem Kuratorium für Alpine Sicherheit, folgende Empfehlungen erarbeitet:

Liebe Pistengeherin, lieber Pistengeher!

Du bist Gast auf der Skipiste, die in erster Linie den Nutzern der Bergbahnen zur Verfügung steht. Um Unfälle und Konflikte zu vermeiden, bitten wir dich folgende Empfehlungen zu beachten:

1. Warnhinweise, Sperrungen und lokale Regelungen beachten. Beim Einsatz von Pistengeräten – insbesondere mit Seilwinden – oder bei Lawinensprengungen kann es zu gefährlichen Situationen kommen. Die Piste kann aus Sicherheitsgründen für die Dauer der Arbeiten gesperrt sein.

2. Nur am Pistenrand und hintereinander aufsteigen.

3. Die Piste nur an übersichtlichen Stellen und mit genügend Abstand zueinander queren.

4. Frisch präparierte Pisten nur im Randbereich befahren. Über Nacht festgefrorene Spuren könnn die Pistenqualität stark beeinträchtigen.

5. Mach dich sichtbar! Verwende bei Einbruch der Dunkelheit Stirnlampe und reflektierende Kleidung.

6. Hunde nicht auf Skipisten mitnehmen.

7. Ausgewiesene Parkplätze benützen und Parkgebühren akzeptieren.

8. Umweltfreundlich Anreisen.


zurück »

mehr

Gewinnspiel
Gewinnspiel

mehr


mehr


mehr


mehr